Alles theologisch etwas dünn!

Günther Beckstein schmetterte jüngst bei dem im Vorfeld der EKD-Synode in Düsseldorf tagenden Treffen der Vereinigten Lutherischen Kirche (VELKD) in den Saal, die EKD brauche keine „Gundlach-Theologie“. Nach der Entschuldigung beim leitenden EKD-Theologen Thies Gundlach war der Eklat vom Tisch, aber ein Phänomen hatte einen Namen bekommen. Dieses lässt sich so auf den Punkt bringen: Wenn Du mit einer vorgetragenen Meinung nicht einverstanden bist, dann behaupte einfach, sie sei theologisch etwas dünn. Du kannst dann sicher sein, dass Viele in das selbe Horn blasen. Denn bei Anderen ein Defizit an theologischem Tiefgang zu kostatieren, stellt ja in Aussicht, man habe selbst erheblich weitergehende Erkenntnisse. Die sind natürlich nicht mal so eben schnell vorzutragen. Deshalb braucht es eine gut vorbereitete und breit angelegte Diskussion auf vielen Ebenen mit basisdemokratischen Entscheidungsprozessen … klar!

Irgendwie scheint es mir, dass sich das Argument der „theologisch dünnen Argumentation“ durch seinen inflationären Gebrauch verdächtigt macht. Wie oft wurde dieser Einwand nicht in den vergangenen Wochen, als es um das EKD-Familienpapier ging, aggressiv vorgetragen oder kleinlaut eingestanden. Irgendwann konnte ich es nicht mehr hören. Vor allem deshalb nicht, weil die theologischen Diskussionen nämlich allerorten stattfanden: am Sonntag vor der Kirche, im Freundeskreis, in Internetforen und in Gemeinde-Gesprächskreisen. Und diese Diskussionen, die ich erlebt habe, fanden in der Regel auf einem wesentlich höheren Niveau statt als die öffentlichen Schlagabtausche.

Wer einen theologisch tiefbohrenden Diskurs wünscht, soll ihn doch einfach führen. Das ist doch heutzutage kein Problem mehr, die eigene Meinung oder auch die Meinung mehrerer Diskussionsteilnehmer zu veröffentlichen. Hier zum Beispiel.

 

Posted in Aktuelles, Bissiges, Theologisches | Tagged , ,
3 comments on “Alles theologisch etwas dünn!
  1. Peter sagt:

    Hallo lieber Blogger, wie können wir dich per Mail erreichen? Es geht um Rezensionen für das Timotheus Magazin. Bei Interesse einfach melden! vothpeter (at) yahoo (punkt) de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.